GEFROREN IM EIS

Zur Coranazeit hatte ich viele Gedanken, was ich fotografieren könnte. Da viel mir ein, damals hatte ein sehr guter Fotofreund an einem Eisprojekt teilgenommen. Das war sehr professionell. Dort werde ich nicht annährend hinkommen. Aber es reizt mich, dies selbst zu Hause mit einfachen Mitteln auszuprobieren. Also ein Glas und etwas zum Befestigen, damit Blume unten bleibt. Ab in das Gefrierfach. Das Wasser dehnt sich aus und die Blume im Eis wird kompromiert. Dadurch von allen Seiten enstehenden Druck bilden sich die Luftbläschen mit sehr interessanten Formen.

ALTRHEINAUEN

Auf Entdeckung in den Altrheinauen. Hier möchte ich mit Lichtstimmungen die Motive fotografieren, von denen ich meine, dass sie es wert sind. Ein schwieriges Unterfangen in der großen Landschaft etwas zu finden. Aber meistens ist es nur ein kurzer Blick auf eine Stelle und im Kopf entsteht der Gedanke, das ist mein Motiv. Dieses dann auch so rüber zu bringen, dass auch der Bildbetrachter in diesem Bild etwas sieht, ihn zum längeren Anschauen anregt oder auch emotional berührt - das wäre natürlich das Optimale. Daher sind auch öftere Anläufe nötig. Deshalb auch üben, üben. üben.